Wir waren mit unserem Hund Curt eine Woche in England.

Schwierige Vorbereitung?
Nein, überhaupt nicht.

Mindestens 6 Monate vor Einreise muß eine Blutuntersuchung erfolgt sein, die die Wirkung einer vorherigen Tollwut-Impfung feststellt.
Blutuntersuchung muß von einem speziell zugelassenen Labor durchgeführt werden (siehe http://www.defra.gov.uk ).

Zwischen 24 und 48 Stunden vor Fährabfertigung muß vom Tierarzt eine Zeckenbehandlung durchgeführt werden.

Beides muß vom Tierarzt im EU-Heimtierausweis bestätigt werden und der Hund muß eine Chip haben.

Das wars schon: EU-Heimtierausweis bei der Fährabfertigung gezeigt und Kontrolllesung des Chips am Hund. Fertig.

Gute Erfahrungen haben wir mit Norfolklines (http://www.norfolkline.com) gemacht.